Die Story von Frontierland

Ein Eintrag aus meinem privaten Weblog:

Beim Besuch des Disneyland Paris dieses Jahr habe ich mir nochmal die Geschichte des Frontierlands zu Gemüte geführt. Hier hat Disney zwei Attraktionen in einer Backstory integriert. So ganz verständlich ist sie nicht, weil es ein Westernthema etwas diffus mit Mystery verbindet, aber Laurent Cayuela von Walt Disney Imagineering versucht sie in diesem Video trotzdem mal zu erklären (und verbindet es mit schönen Bildern dieses wirklich immer noch toll thematisierten Bereichs des Parks):

Quelle: ED92

(diesen Beitrag wurde zuerst auf blog.coaster.de veröffentlicht)

Going Underground

Ein Eintrag aus meinem privaten Weblog:

Ein wirklich schöner Escape Raum in Wien, der sich in Punkto Umfang und Storytelling ein Vorbild an den Meistern des Fachs (Skurillum, The Room) nimmt. Der Preis ist nicht günstig, aber das Erlebnis tatsächlich toll: Super Thematisierung, einige wirklich tolle Ideen und eine ausgewogene Mischung aus Rätselei, Exploration und Action. Auf alle Fälle eine Empfehlung, wenn ihr Escape Gamer seid und in Wien eine gute Location sucht. Es lohnt sich!

Er kommt für mich noch nicht ganz an Brandon Darkmoor ran, der einfach alles richtig macht, aber er ist definitiv weit oben mit dabei. Ein wenig schade war, dass wir den Raum in 60 Minuten ohne größere Probleme durch hatten. Geübte Spieler werden die 90 Minuten also vermutlich nicht voll machen, aber es ist schön, dass für Neulinge damit genug Zeit bleibt. Gebucht werden kann Going Underground auf der Seite von Crime Runners.

(diesen Beitrag wurde zuerst auf blog.coaster.de veröffentlicht)