Archiv für ‘Parkerlebnis’

April 17th, 2019

Carowinds schließt 2019 seine letzte Wasserbahn „Rip Roarin‘ Rapids“

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Auch die letzte verbliebene Wasserbahn „Rip Roarin‘ Rapids“ im US-amerikanischen Freizeitpark Carowinds wird bald Geschichte sein. Nachdem zwei von einst drei Wasser-Attraktionen allmählich für neuere Fahrgeschäfte weichen mussten, wird auch „Rip Roarin‘ Rapids“ in der Saison 2019 nicht wieder eröffnen. Bereits im Februar gab es die ersten Gerüchte, man plane die Wasserbahn durch etwas Neues zu ersetzen.

Bei der diesjährigen „ACE Winter Warm Up“-Pressekonferenz im Carowinds, bei der die wichtigsten Informationen über die neue Saison bekanntgegeben wurden, bestätigte der Park die Gerüchte. Mit der Schließung von „Rip Roarin‘ Rapids“ gibt es in Carowinds keine Wasser-Attraktion mehr. Welche Attraktion an dieser Stelle entsteht, gab der Park bisher noch nicht bekannt.

„Rip Roarin‘ Rapids“ wurde bereits im März 1982 eröffnet und war das älteste Wasser-Fahrgeschäft im Park – mit einer bewegten Geschichte: Nachdem der Hersteller Intamin angekündigt hatte, die Boote nicht pünktlich fertigstellen zu können, entschied man sich, eigene Boote zu bauen. Dies führte im Laufe der ersten Saison zu diversen Zwischenfällen mit mehreren Verletzten, da die Boote steckenblieben oder fälschlicherweise zur Seite kippten. Seit 1983 waren die richtigen Boote im Einsatz.

Wer Wasserspaß sucht, wird in Zukunft nur noch im benachbarten Carolina Harbor Waterpark fündig.

Seit der Saison 2019 beherbergt der Park die neue Achterbahn „Copperhead Strike“ des deutschen Herstellers MACK Rides, die mit mehreren katapultartigen Beschleunigungssegmenten aufwartet. Sie ist einen knappen Kilometer lang, es gibt mehrere Überkopf-Elemente und die Höchstgeschwindigkeit beträgt 80 Stundenkilometer.

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Share
April 17th, 2019

Filmpark Babelsberg präsentiert mit „Bunnywood“ 2019 großes Oster-Programm

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Am Ostersonntag und Ostermontag, den 21. und 22. April 2019, wird der Filmpark Babelsberg zu Bunnywood. Das Filmparkmaskottchen Flimmy und seine Freunde eröffnen mit einer Parade und viel Musik jeweils ab 11 Uhr das Osterfest. Quirlige Osterhasen laden dabei in die „Hasenschule“ ein: Sie zeigen, wie man Ostereier zum Strahlen bringt oder mit dem Igel um die Wette läuft. Die lustigen Langohren sind überall und sogar die Stuntshow moderiert an diesen Tagen der Osterhase.

An zahlreichen Oster-Spielstationen, alle nach authentischen Orten wie „Hoppe(l)garten“, „Hasenwinkel“ oder „Osterode“ benannt, kann man sein kreatives Talent beim Tanzen, Malen oder Basteln erproben. Daneben stehen auch noch vier Shows auf dem Feiertags-Programm: das Filmtiertraining um 11:15 Uhr, die Fernsehshow zum Mitmachen (Beginn: 12:00 Uhr), die Stuntshow um 15:30 Uhr und natürlich auch die neue Westernshow „Tierisch verdreht“ (Beginn: 16:30 Uhr), die kürzlich Premiere feierte.

Wer nichts verpassen und dabei auch noch sparen will, kann die neue Familienkarte für den Super-Familien-Sonntag nutzen. Sie ist auch am Ostersonntag gültig. Für den Vorzugspreis von 49,00 Euro können 2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder bis 16 Jahre den Filmpark Babelsberg besuchen. Auch die Saisonkarte für 39,00 Euro pro Person oder die neue Familien-Saisonkarte für nur 99,00 Euro lohnen sich schon ab dem zweiten Besuch.

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Share
April 17th, 2019

Disneyland Paris plant „Toy Story Play Days“ 2019 vor Kinostart von Toy Story 4

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Disneyland Paris wird den Kinostart des neuen Toy Story-Films in diesem Sommer mit den „Toy Story Play Days“ feiern. Vom 18. bis 28. Juni haben die Besucher des Freizeitparks die Möglichkeit, ihre Lieblingsfiguren im Walt Disney Studios Park zu treffen. In diesem Zeitraum bietet der Park außerdem die Gelegenheit exklusive Szenen des Films vorab im „Studio Theater“ zu sehen.

Disneyland Paris veranstaltet zudem eine digitale Schnitzeljagd, um Bonnies neuestes Spielzeug „Forky“ – eine Kombination aus einer Plastikgabel und einem Pfeifenreiniger – zu finden. Das Spielzeug tritt erstmals in Toy Story 4 auf.

Zusätzlich zum Programm werden exklusive Toy-Story-Merchandise-Artikel angeboten. Gäste, die im Disney-Hotel „Cheyenne“ übernachten, sollen zusätzlich eine für sie exklusiv reservierte Schnitzeljagd erleben können.

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Share
April 17th, 2019

130-Hektar-Freizeitpark nach Vorbild des Europa-Park in Kiew geplant

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Vor Kurzem besuchte der ehemalige Boxer und aktuelle Bürgermeister der Stadt Kiew Vitali Klitschko den Europa-Park in Rust. Er traf sich dort mit der Eigentümer-Familie Mack, um ein ambitioniertes Projekt zu besprechen, denn in der ukrainischen Hauptstadt soll ein 130 Hektar großer Vergnügungspark nach Vorbild des Europa-Park entstehen.

„Wir planen im Hidropark einen großen Vergnügungspark zu errichten – eine 130 Hektar große Erholungszone auf Inselbasis, die nicht weit vom Stadtzentrum entfernt ist. Derzeit suchen wir nach einem Investor, der bereit ist, ein solch ehrgeiziges Projekt zu finanzieren und Expertenrat sowie Ideen beizutragen“, sagte Klitschko bei einem Treffen mit den Eigentümern des deutschen Parks.

Die Stadtverwaltung von Kiew erörtert aktuell mit der Familie Mack die Gewinnung von Investoren zur Schaffung eines ähnlichen Parks in der Hauptstadt der Ukraine. „Er [der Europa-Park] ist einer der interessantesten Familien-Themenparks […] Mein alter Traum ist es, einen ähnlichen Park in Kiew zu erschaffen und ich werde mein Bestes geben, um ihn wahr zu machen.“, so Klitschko.

Bereits jetzt bietet der Hidropark in der ukrainischen Hauptstadt Kiew auf einer Fläche von 360 Hektar einen Unterhaltungskomplex mit vielen Wassersport- und Freizeitmöglichkeiten wie Stränden, Bootsverleihern, rund 30 Restaurants sowie einem Kasino.

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Share
April 17th, 2019

Erlebnis-Zoo Hannover feiert im April 2019 doppelten Bison-Nachwuchs

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Es gibt Nachwuchs unter den Bisons im Erlebnis-Zoo Hannover und das gleich doppelt. Im Abstand weniger Tage kamen im April kamen im Erlebnis-Zoo Hannover zwei kleine Waldbisons zur Welt. Mit ihren Knopfaugen, dem leichten Lächeln auf den Lippen und ihren feuchten Nasen unterscheiden sie sich noch sehr von ihren imposanten Verwandten in der kanadischen Themenwelt Yukon Bay.

Ihr Fell ist goldbraun und ganz flauschig. Wo später einmal kräftige Hörner wachsen sollen, blitzen zunächst erst zwei helle Punkte zwischen den Haaren hervor und von einem Bart ist auch noch nichts zu sehen. Dabei soll der später einmal bis zu 50 Zentimeter lang werden!

Zumindest das ältere Jungtier hatte aber schon einen durchaus imposanten Start ins Leben: Am 8. April 2019 kam der junge Bulle am frühen Abend mitten auf der Außenanlage vor den Augen der Zoo-Besucher zur Welt. Gut umsorgt von Mutter Yuka wagte er seine ersten wackeligen Schritte im Sand der hannoverschen Prärie. Auf quirlige Verstärkung musste das Jungtier nicht lange warten: Schon in der Nacht zum 14. April gebar Weibchen Catori ebenfalls ein männliches Kalb.

Erlebnis-Zoo Hannover Bison-Nachwuchs 2019

Kurz nach der Geburt ist das Jungtier noch unsicher auf den Beinen. (Foto: Erlebnis-Zoo Hannover)

Seit Mitte April dieses Jahres erobert der Nachwuchs, noch etwas zaghaft, seine Außenanlage in Yukon Bay. In den ersten Tagen steht viel Trinken und Schlafen auf der Tagesordnung des Duos. Bald schon werden die beiden allerdings mit großen Sprüngen und ausgelassenen Wettrennen die Anlage unsicher machen und mächtig Staub aufwirbeln.

Bis die beiden Bison-Kälber ebenso imposant aussehen werden wie Vater Tatanka, wird es noch einige Wochen dauern. Ungefähr acht Monate lang werden Waldbison-Jungtiere von ihren Müttern gesäugt. Bei der Geburt wiegen sie etwa 25 bis 30 Kilogramm, doch ausgewachsen werden die jungen Bullen bis zu 1.000 Kilo auf die Waage bringen.

Auch ihr Fell färbt sich mit der Zeit zu einem dunklen Braun, die Hörner wachsen und auch der charismatische Bart wird dann nicht mehr lange auf sich warten lassen. Ihre Namen bekommen die jungen Wilden in den kommenden Tagen, wenn das Team aus Yukon Bay seinen jüngsten Nachwuchs richtig kennengelernt hat.

Waldbisons stehen als „potenziell gefährdet“ auf der Roten Liste der bedrohten Tier- und Pflanzenarten der Weltnaturschutzunion (IUCN). Einst besiedelten große Bisonherden fast den gesamten nordamerikanischen Kontinent. Doch durch die Bejagung des Menschen bis zum Ende des 19. Jahrhunderts schrumpfte ihr Bestand drastisch. So sind heute nur noch vereinzelte kleine Populationen in den USA und Kanada anzutreffen, die sich nur dank der ergriffenen Schutzmaßnahmen langsam wieder erholen können.

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Share
April 14th, 2019

potts park veranstaltet 2019 gratis „FR€Itag“ für Helfer und gemeinnützige Organisationen

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

potts park in Minden wird in diesem Jahr 50 Jahre alt. Für den Park ein Grund, seinen Besuchern ein Geschenk besonderer Art zu machen. Über die Homepage können sich nun Familien und Gruppen melden, die sich aufgrund ihres sozialen Engagements oder ihrer aktuellen Lebenssituation einen Besuch im Freizeitpark verdient haben. Die Veranstaltung findet am 22. Juni 2019 statt.

Insgesamt sollen über 1.000 Besucher eingeladen werden. Für den Fall, dass sich mehr Menschen bewerben, werden die Gewinner von einer unabhängigen Jury bestehend aus drei Vertretern von gemeinnützigen Institutionen ermittelt. Anmeldeschluss für die Auslosung ist der 6. Mai 2019, benachrichtigt werden die Gewinner voraussichtlich vier bis sechs Wochen vor dem eigentlichen Event.

Ebenfalls herzlich eingeladen sind direkte Nachbarn des Freizeitparks. Auf der Homepage lässt sich einsehen, welche Bewohner am 22. Juni kostenfrei den potts park besuchen dürfen.

Neu 2019 in potts park zu erleben sind die XL-Pendelbahn „Säbelsaurus“ und das interaktive Schubkarren-Rennen.

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Share
April 14th, 2019

Alpenpark Neuss 2019 neu mit Tagesticket „Alpenpark Ticket“

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Der Alpenpark Neuss wird sowohl für Kurzentschlossene als auch für Dauergäste in der Saison 2019 noch attraktiver und auch günstiger. Das neue Alpenpark-Ticket läuft unter dem Motto „Ein Ticket für alles“ und ist während des Aktionszeitraums vom 13. April bis zum 30. September 2019 erhältlich. Es ist bereits ab einem Preis von 20 Euro zu haben und ermöglicht damit einen Rabatt von bis zu 60 Prozent gegenüber der einzelnen Bezahlung der Attraktionen.

Kinder von vier bis 13 Jahren zahlen für dieses Ticket an Wochenenden 25 Euro, ansonsten von Montag bis Freitag 20 Euro. Für Erwachsene kostet das Alpenpark-Ticket an den Wochenenden 29 Euro, wochentags ist mit 24 Euro fünf Euro günstiger.

Das Alpenpark-Ticket ermöglicht es, die Erlebniswelten „FunFußball“, „SalzburgerLand Kletterpark“, „Almgolf“ und die Rodelbahn in der Jever-Fun-Skihalle des Alpenpark Neuss mit nur einer Karte zu nutzen. Wer in der Skihalle auch Skifahren möchte, kann gegen einen Aufpreis von 10 Euro (wochentags) beziehungsweise 16 Euro (Wochenenden) das „Alpenpark-Ticket PLUS“ nutzen.

Alpenpark Neuss Reifen-Rodeln

Auch Kinder profitieren im Alpenpark Neuss von den Preis-Aktionen 2019. (Foto: Alpenpark Neuss)

Bereits im vergangenen Jahr wurde eine Tageskarten-Option angeboten, allerdings nur in den Sommerferien (wir berichteten).

Ein weiteres neues Angebot ist die Aktion „1 Karte = 6 Skihallen“. Hier können Besucher der „Jever Fun Skihalle“ entweder mit ihrer Dreimonatskarte oder ihrer Jahreskarte neben der Neusser Skihalle nun auch kostenfrei die anderen Skihallen „SnowWorld Zoetermeer“, „SnowWorld Landgraaf“, „SnowPlanet Amsterdam“, „Skidôme Rucphen“ und „Skidôme Terneuzen“ nutzen. Auch hier dauert der Aktionszeitraum bis zum 30. September 2019. Eine Dauerkarte kann vor Ort in der Neusser Skihalle erworben werden.

Neben diesen neuen Preisangeboten gibt es für die Kurzentschlossenen bis zum 30. April außerdem die Aktion „1 x zahlen, 2 x Schneespaß“. Wer vor Ort eine Tageskarte kauft, bekommt den Eintritt für einen zweiten Tag geschenkt. Das kann der Folgetag sein oder ein anderer Termin bis zum Ende der Sommersaison am 30. September 2019.

Ebenfalls bis Ende April 2019 läuft die Familien-Aktion ab 19 Euro für Kinder (Erwachsene: 29 Euro). Der Familiennachmittag findet während des Aktionszeitraums nicht nur sonntags, sondern täglich statt und ist jeweils ab 16 Uhr buchbar. Dieses verbilligte Angebot gilt ab drei Personen (maximal zwei Erwachsene, mindestens 1 Kind von vier bis 13 Jahren).

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Share
April 14th, 2019

Disneyland Paris gibt Termin für Wiedereröffnung von „Phantom Manor“ nach über einjähriger Renovierung bekannt

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Bereits seit Anfang Januar 2018 ist „Phantom Manor“ in Disneyland Paris geschlossen. Die Geisterbahn im „Frontierland“ des Disneyland Park sollte ursprünglich neun Monate lang einer umfangreichen Renovierung unterzogen und im Herbst wiedereröffnet werden – doch bis heute sind die Tore des verlassenes Herrenhauses verschlossen. Nach mehrmaliger Verschiebung steht nun jedoch ein konkretes Datum für die Wiedereröffnung von „Phantom Manor“ fest.

„Phantom Manor“ wird nach seiner Renovierung offiziell am Freitag, den 3. Mai 2019 wiedereröffnet. Das gab Disneyland Paris im Rahmen einer Feier zum 27. Geburtstag des Resorts bekannt.

Die Arbeiten an der Erneuerung der Fassade des Spukhauses wurden bereits im Sommer 2018 abgeschlossen. Seitdem wird im Inneren von „Phantom Manor“ gearbeitet. Welche Neuerungen genau Fans mit der Wiedereröffnung der Attraktion erwarten werden, ließ Disneyland Paris bislang offen. Lediglich die Erneuerung von Szenen, das Hinzufügen neuer Spezialeffekte und die Nutzung neuer Technologien ist bekannt. Auch die Geschichte, die während der Fahrt erzählt wird, soll erweitert werden.

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Share
April 14th, 2019

Center Parcs will weiter expandieren – auch in Deutschland und Skandinavien

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Die französische Center Parcs-Gruppe will ihre Expansionspläne in Europa weiter vorantreiben. Bereits geplant ist eine Wasserpark-Anlage im irischen Longford, die der größte Wasserpark des Landes werden und im Sommer 2019 eröffnen soll. Doch für die kommenden Jahre verfolgt Center Parcs noch größere Ambitionen und plant in europäischem Maßstab.

Center Parcs, eine Marke der Pierre et Vacances-Gruppe, betreibt bereits 26 verschiedene Ferienpark-Dörfer und Erholungsanlagen mit etwa 82.000 Betten in den Niederlanden sowie in Frankreich, Deutschland und Belgien. Das Expansionskonzept für die nächsten Jahre ist zweigleisig angelegt: Bestehende Anlagen sollen ausgebaut und zudem neue Standorte in weiteren Ländern erschlossen werden.

„Deutschland ist ein sehr lebhafter Markt, und es gibt noch keinen echten Wettbewerb. Wir wollen unsere Entwicklung beschleunigen, und wir haben fünf Felder im Osten des Landes ins Auge gefasst, aber wir sind nur bei den ersten Gesprächen“, erläuterte Pascal Ferracci, Geschäftsführer von Center Parcs Europe, die Pläne des Unternehmens.

500 Strandhäuser in Dänemark geplant

Der internationale Ausbau von Center Parcs erstreckt sich auf auf andere Bereiche Europas. Neben der Schweiz oder osteuropäischen Ländern wie Polen sucht man besonders nach Möglichkeiten in Skandinavien. Eines von drei Projekten, die bis 2022 entstehen sollen, ist der Bau von 500 Ferienhäusern am Meer in Dänemark. Ein heimischer Standort wird in Frankreich in Lot-et-Garonne entstehen. Die Betreiber investieren dafür 188 Millionen Euro, die Eröffnung soll noch vor dem Sommer 2021 über die Bühne gehen.

Verbesserungen und Renovierungsarbeiten

Neben der Expansion arbeitet man auch am Erhalt des Bestehenden. Unterkünfte sollen verbessert und Parkanlagen renoviert werden, aber auch an Modernisierungsmaßnahmen ist gedacht. Mit einem „digitalen Armband“ wird das Angebot an Dienstleistungen erweitert. Damit soll man Zugang zu seinem Ferienhaus erhalten und Freizeitangebote nutzen können. Das Armband wird damit eine Art Zahlungsmittel auf der jeweiligen Anlage.

In der Summe haben diese Geschäftspläne, die auf den Zeitraum bis zum Jahr 2024 angelegt sind, ein stolzes Gesamtvolumen von 620 Millionen Euro. Frühere Projekte von Center Parcs waren unter anderem der Naturpark Villages Nature Paris 2017 zusammen mit Disneyland Paris und der Ferienpark-Komplex Center Parcs Allgäu, die erste Anlage des Betreibers im süddeutschen Raum.

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Share
April 14th, 2019

Zoo Rostock zeigt 2019 Mitmach-Ausstellung „120 und tief verwurzelt“

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Anlässlich des 120. Zoogeburtstages wurde Anfang März 2019 die Mitmach-Ausstellung „120 und tief verwurzelt“ im Zoo Rostock eröffnet. Mehr als 100 Fotos vieler Zoofans aus zwölf Jahrzehnten Zoogeschichte haben seither einen Platz in der Schau im Atelier Natur gefunden. Zahlreiche Fotos aus vergangenen Tagen zeigen beispielsweise Kinder in direktem Kontakt zu Wildtieren wie Löwen. Was heute nicht mehr denkbar ist, veranschaulicht, wie sich der Zoo im Laufe der Zeit entwickelt hat. Die rege Beteiligung an der Ausstellung symbolisiert auch die enge Verbundenheit der Rostockerinnen und Rostocker mit ihrem Zoo.

„Ich mag den Zoo. Wir sind gerne hier.“ oder „Ich liebe den Zoo, weil hier so tolle Tiere sind!“ sind nur zwei von vielen persönlichen Mitteilungen, die die jungen und älteren Besucherinnen und Besucher an einer weiteren Pinnwand in der Mitmach-Ausstellung hinterlassen haben. Neben Komplimenten und Kinderzeichnungen sind hier auch die Wünsche vieler Gäste zu lesen, welche Tiere sie künftig im Zoo sehen möchten.

„Die Mitmach-Ausstellung zeigt uns, wie sehr die Rostockerinnen und Rostocker sowie die Gäste der Hansestadt den Zoo schätzen und seine Entwicklung teilweise über Generationen hinweg begleiten.“, sagte Zoodirektor Udo Nagel. „Mit Bildern von den Anfängen der Tiergärtnerei in Rostock bis heute können wir zudem zeigen, was sich alles verändert und verbessert hat.“ Neben den Fotos der Zoofreunde sind alte Printerzeugnisse, eine original Tiertransportbox, eine historische Zoouniform und vieles mehr zu sehen.

Eine ganz besondere Verbindung zum Zoo Rostock hat auch Ingrid Vormelker. Mit Plastiken der Seebären und von Elefantendame Sara steuerte die Künstlerin, die dem Zoo seit vielen Jahren die Treue hält, der Ausstellung zwei ganz besondere Erinnerungsstücke bei, die der Zoodirektor mit Freude persönlich entgegennahm.

„Wir würden uns freuen, wenn die Ausstellung noch weiter wächst und noch viele Fotos und Andenken hinzukommen“, betonte Udo Nagel. Ihre Geschichten, Bilder oder andere Erinnerungen können die Besucherinnen und Besucher im Zoo abgeben, digital per Mail an presse@zoo-rostock.de schicken oder beim nächsten Zoobesuch im Atelier Natur selbst aufhängen.

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Share