Wegen Coronavirus: Phantasialand verschiebt Saisonstart 2020 vorerst um zwei Wochen

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Auch das Phantasialand muss aufgrund der zur Eindämmung des Coronavirus von der Regierung verordneten Schutzmaßnahmen seinen Saisonbeginn verschieben. Sowohl der Freizeitpark als auch die Erlebnishotels und die Dinnershow „Fantissima“ bleiben bis voraussichtlich 19. April geschlossen.

Das Phantasialand schreibt dazu auf seiner Webseite: „Die zuletzt von der Bundeskanzlerin verordneten, bundesweiten Schutzmaßnahmen betreffen alle Bereiche des öffentlichen Lebens, von Sportvereinen bis Museen – und nicht zuletzt Freizeiteinrichtungen wie das Phantasialand. Vor diesem Hintergrund bleiben unser Freizeitpark genauso wie unsere Dinnershow ‚Fantissima‘ bis voraussichtlich 19. April 2020 geschlossen.“

Ursprünglich wollte der Freizeitpark in Brühl am 4. April 2020 in die neue Saison starten. Ob die Pforten nun wirklich am 20. April geöffnet werden können, ist aufgrund der dynamischen Entwicklung der Situation jedoch auch ungewiss. „Wir stehen im engen Kontakt mit den Behörden und sind im ständigen Austausch zu den weiteren Schritten“, informiert der Park.

Phantasialand Wildwasserbahn Chiapas

Auf Fahrten mit „Chiapas“ müssen sich Fans noch gedulden. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Bereits gekaufte Tickets für den Zeitraum, in dem der Park geschlossen bleibt, behalten ihre Gültigkeit und können in einem beliebigen anderen Monat der Sommersaison unter den gleichen Bedingungen eingelöst werden. Allen Hotelgästen mit einer Reservierung bis einschließlich 19. April 2020 wird angeboten, auf einen späteren Wunschtermin umzubuchen.

Siehe auch: Phantasialand stellt neue Themenwelt „Rookburgh“ mit Achterbahn vor

Auch Karten für die Dinnershow „Fantissima“ behalten weiterhin ihre Gültigkeit. „Sobald feststeht, ab wann ‚Fantissima‘ wieder spielt, informieren wir Sie per E-Mail über Ihre bei uns hinterlegten Kontaktdaten“, schreibt das Phantasialand dazu. Die Gültigkeit der Jahreskarten wird außerdem automatisch um die Anzahl der Schließungstage verlängert.

Phantasialand Fantissima 2018/19

Auch bei „Fantissima“ herrscht erstmal Stillstand. (Foto: Phantasialand)

Der Park erklärt: „Wir alle erleben gerade, wie rasant die Lage sich hierzu verändert und neu entwickelt. Das macht auch die Beurteilung der Lage im Phantasialand sehr dynamisch. Bei allen Entscheidungen und Überlegungen hat dabei die Sicherheit unserer Gäste und unserer Mitarbeiter in unserem Familienunternehmen immer die höchste Priorität.“

Über alle Updates möchte man per Social Media und auf seiner Webseite informieren.

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.