Disneyland Paris präsentiert Artwork zu neuem Frozen-Themenbereich: Erste Details enthüllt!

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Im Rahmen eines milliardenschweren Erweiterungsplans wird der Walt Disney Studios Park des Disneyland Paris im Laufe der nächsten Jahre drei neue Themenbereiche rund um die Marvel-Superhelden, Star Wars und Frozen eröffnen. Nachdem erst kürzlich das geplante Marvel-Land vorgestellt wurde, enthüllte man nun auch Details zum Frozen-Bereich.

Der Pariser Freizeitpark präsentierte ein neues Artwork, das den geplanten Frozen-Bereich aus der Entfernung zeigt. Zu sehen ist das aus den Filmen bekannte Königreich Arendelle, das aus einer norwegisch anmutenden Hafenstadt an einem großen See, dem imposanten Schloss von Anna und Elsa und vielen schneebedeckten Bergen im Hintergrund besteht.

Disneyland Paris neues Frozen Land Artwork

Auch eine urige Hafenstadt wird zum neuen Frozen-Themenbereich gehören. (Foto: Disneyland Paris)

Hauptanziehungspunkt des Parkbereichs soll eine neue Großattraktion sein, die Gäste laut Disney „in das Herz des Königreichs entführt“. Zudem sind ein Meet-and-Greet-Bereich, ein Restaurant und ein Souvenirbereich für das Frozen-Land geplant. Weitere Details und das Eröffnungsdatum des neuen Themenbereichs rund um Frozen sind noch nicht bekannt.

Disneyland Paris neues Frozen Land Artwork

Das große Schloss des Königreichs wird über dem See thronen. (Foto: Disneyland Paris)

Bevor sich das Disneyland Paris der Entstehung des Frozen-Bereichs widmet, errichtet man mit dem neuen „Avengers Campus“ zuerst den geplanten Themenbereich rund um die Superhelden aus der Marvel-Welt. Gäste können sich hier auf eine interaktive Spider-Man-Attraktion, ein Ant-Man-Restaurant und eine umgestaltete Iron Man-Achterbahn freuen.

Im Frühjahr 2020 stimmt das Disneyland Paris seine Gäste dann aber schon mit dem fünfmonatigen Festival „Frozen Celebration“ auf den neuen Themenbereich zu Frozen ein.

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.