Parc Safari investiert 2019 über 3,5 Millionen Euro in Neuheiten und Renovierung

Das deutsche Nachrichtenportal Parkerlebnis hat eine News veröffentlicht:

Für Neuheiten und Investitionen in bestehende Attraktionen hat der kanadische Zoo und Freizeitpark in Hemmingford in der Saison 2019 eine Summe von umgerechnet über 3,5 Millionen Euro ausgegeben. Das Spektrum reicht von Erweiterungsarbeiten bis zu Neuheiten und einer interaktiven Anwendung für Mobiltelefone.

Mit der Erweiterung des bestehenden Wasserparks trug man dem gestiegenen Interesse der Besucher an diesem Bereich des Parc Safari Rechnung. In einer früheren Expansionsphase wurde ein Wellenbad als Neuheit gebaut, das bei den Besucher sehr gut ankam.

Parc Safari Wasserpark

Der Wasserpark-Bereich wird um neue Attraktionen erweitert. (Foto: Parc Safari)

Ab Juli 2019 beginnt die zweite Phase, in der als neue Attraktionen im Wasserpark-Areal eine Tropenoase, drei Wasserrutschen mit einer Höhe von knapp zehn Metern, eine U-Bahnfahrt mit Wasserspielen, ein Schwimmbereich und ein Ruhebereich unter den Palmen entstehen sollen. Mit diesen Erweiterungen spricht der Parc Safari eine breite Zielgruppe quer durch verschiedene Altersgruppen an.

Auch ein digitales Angebot wurde geschaffen, um das Parkerlebnis lehrreicher und unterhaltsamer werden zu lassen. Mit einer kostenlos nutzbaren App kann man sich darüber informieren, welche Tiere im Zoo zu sehen sind und mehr über sie erfahren. Namen, Bilder und Informationen zur jeweiligen Gattung und deren natürlichem Lebensraum sind damit auf dem Handy abrufbar. Darüber hinaus kann der Nutzer Mitteilungen über Shows und Präsentationen erhalten und eine interaktive Karte des Parks nutzen.

Parc Safari Handy-App

Mit einer Handy-App kann der Besucher Informationen über die Tiere erfahren. (Foto: Parc Safari)

Sehr viel dichter dran an den Tieren ist man beim Frühstück der Löwen, das jeweils 150 Besucher täglich um 8:30 Uhr vor der regulären Öffnung in einem Glastunnel aus nächster Nähe beobachten können. Die Veranstaltung, bei der man die Löwen aus ungewohnter Perspektive erleben kann, wird von einem Zooführer begleitet und kommentiert.

Parc Safari Löwen-Frühstück

Ganz nahe dran an den Raubkatzen beim Löwen-Frühstück. (Foto: Parc Safari)

Umfangreicher als bisher werden die Safarifahrten sein: Über fünf Kilometer führt die Strecke der Autosafari, die nun auch wie bei einer Expedition in einem Safari-Truck absolviert werden kann. Dabei treffen die Besucher auf über 300 Tiere aus drei Kontinenten.

Parc Safari Auto-Safari mit Truck

Zoobesucher können die Tiere nun auch vom Safari-Truck aus erleben. (Foto: Parc Safari)

Die Investitionen, die aktuell in den Parc Safari geflossen sind, werden nicht einzigen Anstrengungen sein, den Zoo und Freizeitpark noch attraktiver zu machen. Für den 50. Geburtstag im Jahr 2022 soll die Infrastruktur des Parks saniert und modernisiert werden. Für dieses auf fünf Jahre angelegte Projekt sind 24 Millionen Dollar vorgesehen, wobei die Hälfte durch das Tourismusministerium von Quebec finanziert wird.

Hier findet sich der vollständige Artikel auf Parkerlebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.