Kurzreview: WichtelWerk München

Nichts ist besser, als wieder Kind zu sein und sich an Spielsachen zu erfreuen. Und noch besser ist es, wenn man ein Alibi hat, sich so zu verhalten und sich damit zu beschäftigen. ? So konnte ich nun zusammen mit Kind und Kegel den Indoor-Spielplatz WichtelWerk im Südwesten Münchens ausprobieren.

Die Anlage ist echt sauber und stylisch in eine alte Triebwerkshalle integriert worden. Ein klein bischen kohärente Thematisierung in grünen und braunen Farben gibt es auch, auch wenn es sich sonst primär um zugekauftes Spielplatzgut von der Stange handelt. Im Großen und Ganzen hat man auf kleiner Fläche aber eine recht umfangreiche Anlage installiert, die sogar eine Reifenrutsche beinhaltet. ? Preislich ist es für Erwachsene (die wie ich auch so ihren Spaß haben können) und für Kinder bis 3 echt okay, für Kinder zwischen 4 bis 8 find ich den Preis mit 10,50 € doch eher teuer. Zu Essen gibt es dort einfache Gerichte, die “okay” sind, wenn auch die Pizza ziemlich klein ist. ?

(Beispiel-Video via Youtube)

Insgesamt eine Empfehlung für alle, die mit Kindern so im Alter bis 8 Jahre was zum Austoben suchen. Bin gespannt, wie sich das Werk, dass erst letztes Jahr dort gestartet ist, jetzt expandieren wird. Genug Fläche wäre in der Region da und der Laden war ausgesprochen voll…

(diesen Beitrag wurde zuerst auf blog.coaster.de veröffentlicht)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.